Bienenhaltung

Die Aktion Bien fördert mit großzügigen Zuschüssen die Bienenhaltung an Schulen. In diesem Jahr konnten wir alles notwendige Zubehör anschaffen und Anfang Mai brachte unser Patenimker Herr Schmidt die beiden Völker von der Mosel zu uns. Sie blieben ein paar Tage zum Eingewöhnen in ihren alten Beuten. Beim Umzug hatten unsere Schüler zum ersten Mal Kontakt zu den Bienen. Gut geschützt, waren alle sehr interessiert.

Bald mussten alle Waben auf Weiselzellen untersucht werden. Trotzdem machte sich am Samstag, den 21.05.2016 ein Schwarm auf den Weg. Herr Schmidt konnte die Königin wieder einfangen und mit drei Waben in einem Ablegerkasten unterbringen. Was nun?

Wanderung auf der Geierlayschleife

Am Wandertag stand das Ziel selbstverständlich fest - die Geierlay. Nicht nur die Brücke, sondern die gesamte abwechslungsreiche Wanderung durch den Mörsdorfer Wald begeisterte die Kinder. Nach dem anstrengenden Aufstieg aus dem Bachtal ließen sich alle in Dorfnähe erschöpft, aber glücklich auf die Wiese fallen, bevor es zurück zur Schule ging.

Mein Körper gehört mir

Für das dritte und vierte Schuljahr hat die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück das Theaterstück "Mein Körper gehört mir" entwickelt. Drei Wochen in Folge besuchten uns die beiden Schauspieler und stellten in verschiedenen Szenen aus der Lebenswelt von Kindern sehr eindrucksvoll dar, wie wichtig es ist, den eigenen Gefühlen zu vertrauen und sich Hilfe zu holen, wenn sich ein ungutes Gefühl einstellt. Dabei hatten die Kinder nach jeder Szene die Möglichkeit, sich zu äußern und mit den Schauspielern ins Gespräch zu kommen.

 

K  wie Kresse

Alle Kinder der ersten und zweiten Klasse säten die winzigen Kressesamen in die vorbereiteten Gläser. Das Wachsen und die Pflegemaßnahmen wurden im Kressebuch dokumentiert. Schon nach wenigen Tagen konnten die zarten Pflänzchen geerntet werden. Lecker!

Laufabzeichen 2015

Vom Leichtathletikverband Rheinland erhielten wir 100 €, weil alle unsere Schüler im Jahr 2015 das Laufabzeichen geschafft haben. Sie liefen ohne Pause 15 Minuten. Toll! Der Geldbetrag durfte zweckgebunden für neue Sportgeräte ausgegeben werden. Herzlichen Dank!

Seniorentag in Mörsdorf

Acht Kinder der Grundschule erfreuten die Senioren mit Frühlingsliedern und Gedichten. Bei dem Lied "Alle Vögel sind schon da"  stimmten alle im Saal kräftig ein. Die Kinder staunten, dass die Senioren sogar bei der dritten Strophe noch so textsicher waren.

Unsere Erstkommunionkinder zu Besuch in der Schule

Nachdem wir an dem Dankgottesdienst in der St. Castor Kirche in Mörsdorf teilnehmen durften, kamen uns alle sechs Kommunionkinder noch in der Schule besuchen. Alle waren bester Laune.

Die Arktis

Im jahrgangsübergreifenden Unterricht zum Thema Arktis, erstellten alle Schüler ein Lapbook, um die vielen Informationen übersichtlich zu präsentieren. In Dreiergruppen stellten sie ihre schön gestalteten Bücher ihren Mitschülern kenntnisreich vor.

Ernte im Frühling

Im Schulgarten gibt es zu jeder Jahreszeit etwas zu tun. Überwintert hatte ein kleiner Kopf Wirsing, Lauch und der Feldsalat. Von allem konnten wir dem Schulessen eine winzige Portion beisteuern. Geschmeckt hat uns die eigene Ernte sehr.

Produktiver Literaturunterricht

Die tibetanische Rennschnecke (Barbara Rath) trat ihre lange Reise nach Deutschland in einer leeren Coladose an. Zum Glück fand sie eine sehr gute Freundin, die ihr einen buddhistischen Tempel gegen das Heimweh baute. Das forderte auch die Mörsdorfer Grundschüler heraus und die Dritt- und Viertklässler präsentierten stolz ihre praktischen Arbeiten und die sehr interessanten Informationen über das Land Tibet. Dabei kam das Lesevergnügen nie zu kurz. Der Lotossitz muss von den Erst- und Zweitklässlern aber noch häufiger geübt werden, damit es etwas meditativer und nicht ganz so lustig zugeht.

Ein tolles Literaturprojekt zum Thema Freundschaft!

Thema Längen: Wie viel sind wir gewachsen?

Körpermaße, Längenvergleiche und weitere Stationen zum Thema lassen sich sehr gut in jahrgangsübergreifenden Gruppen bearbeiten. Selbstverständlich gehört das Ordnen nach der Größe unserer 15 Schüler dazu.

Measchdorf Helau

An Weiberfastnacht wird traditionell in der Grundschule Fastnacht gefeiert. Auf dem Programm standen Tänze, Zaubertricks und lustige Spiele.

Auf Wiedersehn

Frau Mirjam Möhrer hat zwei Jahre sehr erfolgreich zum Wohle der Mörsdorfer Kinder an unserer Schule gearbeitet. Nun geht sie an die Grundschule Niederfell, an der die Kinder auch jahrgangsübergreifend unterrichtet werden. Mit Gedichten und Liedern verabschiedete sich die Schulgemeinschaft von der geschätzten Lehrerin und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute und weiter ein gutes Einfühlungsvermögen für die ihr anvertrauten Kinder.

A wie Apfel

Wie sieht ein Apfelbaum im Frühling, im Sommer, im Herbst und im Winter aus? Wie heißen die Teile im Inneren des Apfels? Interessante Fragen, die Fr. Köster im Rahmen des Programms "ABC der Lebensmittel" dieses Mal vor die praktische Arbeit stellte. Beim Apfel-Testessen entschieden sich die meisten Kinder für den saftigen Granny Smith.

Danach wurden in zwei Gruppen Apfelmus (aus Boskop-Äpfeln), Apfelquark, Brotaufstrich aus Äpfeln (Elstar) und Möhren und Apfelfeuer (Tee und Apfelsaft) als Getränk hergestellt. Mit großem Eifer und viel Geschick gingen die Kinder an des Abwiegen, Schneiden, Schälen, Raspeln der frischen Lebensmittel. Konsequent hielten sie das Obst und Gemüse mit dem Tunnelgriff fest und schafften es sogar das Apfelgehäuse selbst herauszuschneiden. Mit großem Appetit wurde das Büfett leergegessen. Herzlichen Dank Frau Köster für diesen lehrreichen Schulvormittag.