Aktivitäten 2015 2016

Letzter Schultag

Alle Kinder haben ihre Zeugnisse bekommen und zeigen sie stolz. Carolin und Dilaila präsentieren ein Stück, das sie im Internet gefunden haben. Die Kleinen aus der Schule lauschen gespannt. Zur Erinnerung erhielten unsere beiden Großen ein Heft, das die Mitschüler schön zusammengestellt haben. Alles Gute in der neuen Schule!

Abschlussgottesdienst

Die Großen des Kindergartens und die Abschlussklasse der Grundschule feiern schon seit Jahren einen gemeinsamen Abschlussgottesdienst. Viel Glück auf eurem weiteren Weg!

Im Zoo Neuwied

Kurz vor den Ferien ging es mit dem Bus in den Zoo Neuwied. Vielfältige Eindrücke konnten wir mit nach Hause nehmen. Ein toller, erlebnisreicher Tag!

Besuch in der Bücherei

Frau Schmitz vom Büchereiteam der Kath. öffentlichen Bücherei Mörsdorf hatte wieder ein spannendes Buch für die interessierten Zuhörer der Klassen 1 und 2 ausgesucht. Anhand eines Fingerabdrucks konnten die Kinder vergleichen, ob sie aufmerksam zugehört haben und die Fragen am Ende jedes Kapitels richtig beantworten konnten. Nach der kurzen Führung durch die toll ausgestattete Bücherei fanden sich die Partner aus dem 1. und 2. Schuljahr zusammen. Die Erstklässler staunten, wie gut die Mädchen des zweiten Schuljahres auch fremde Texte vorlesen können.

Windenergie

Mit Unterstützung der Firma ABO Wind konnten wir das neu errichtete Windrad in Lahr sogar von innen besichtigen. So bekam das Thema Luft eine praktische Bedeutung in der unmittelbaren Umgebung unserer Schulkinder. In Mörsdorf selbst gibt es zwei Windparks mit insgesamt elf Windmühlen.

Alles dreht sich um die Wurst

Neben dem Wissen um die verschiedenen Wurstsorten, vermittelte Frau Köster im Rahmen des Projektes "ABC der Lebensmittel" besonders durch das praktische Tun, dass es immer eine Frage des rechten Maßes ist, was gesund ist. Ein paar Stückchen Wurst in einer leckeren Gemüsesuppe fanden alle sehr köstlich. Der Rohkostsalat bekam mit ein paar Scheiben kleingeschnittener Salami eine tolle Würze. Echte Kochprofis, die immer an ihre Schürze denken, sind mittlerweile in der Grundschule Mörsdorf am Werk. Toll!

Fahrradprüfung

Alle Mädchen der 3. und 4. Klasse haben die Fahrradprüfung geschafft.

Herzlichen Glückwunsch!

Rope Skipping

Seilspringen ist sehr anstrengend und macht Spaß. Die Dt. Herzstiftung schickt Referenten in die Schulen, um bei der überaus sinnvollen Bewegungserziehung zu unterstützen und durch Erfolge  zu motivieren. Herzlichen Dank dafür!

Schulgarten im Juni

In diesem Jahr konnte jedes Kind seine Kartoffel beim Wachsen beobachten. Die Erdbeer- und Himbeerernte war zwar klein, die Früchte aber sehr begehrt. Erstmals pflanzten wir zwei Tomaten in Pflanztaschen, da sich im Garten die in der Natur sehr selten gewordene Kornrade ausgebreitet hatte.

Preis beim Zahngesundheitswettbewerb gewonnen

Frau Ahrens von der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege aus Kastellaun überbrachte der dritten Klasse eine Urkunde verbunden mit einem großzügigen Geldgeschenk für die Klassenkasse. Unsere Drittklässlerinnen haben alle den Zahnarztbesuch wahrgenommen und wurden deshalb belohnt.

Herzlichen Dank!

Heute ist Schleudertag

Aus den Honigräumen unserer zwei Beuten konnten wir am 10.Juni 2016 sehr schwere Waben entnehmen. Bei allen Arbeiten halfen die interessierten Schüler. Zuerst wurden die Waben entdeckelt, dann in die Schleuder eingesetzt. Durch Drehen wird der Honig herausgeschleudert und in Eimern gesammelt. Ein Doppelsieb hält die kleinen Wachsreste zurück. Alle Kinder durften ein ganzes Glas mit nach Hause nehmen. Die Etiketten hatten sie zuvor selbst gestaltet.

Bienenhaltung

Die Aktion Bien fördert mit großzügigen Zuschüssen die Bienenhaltung an Schulen. In diesem Jahr konnten wir alles notwendige Zubehör anschaffen und Anfang Mai brachte unser Patenimker Herr Schmidt die beiden Völker von der Mosel zu uns. Sie blieben ein paar Tage zum Eingewöhnen in ihren alten Beuten. Beim Umzug hatten unsere Schüler zum ersten Mal Kontakt zu den Bienen. Gut geschützt, waren alle sehr interessiert.

Bald mussten alle Waben auf Weiselzellen untersucht werden. Trotzdem machte sich am Samstag, den 21.05.2016 ein Schwarm auf den Weg. Herr Schmidt konnte die Königin wieder einfangen und mit drei Waben in einem Ablegerkasten unterbringen. Was nun?

Wanderung auf der Geierlayschleife

Am Wandertag stand das Ziel selbstverständlich fest - die Geierlay. Nicht nur die Brücke, sondern die gesamte abwechslungsreiche Wanderung durch den Mörsdorfer Wald begeisterte die Kinder. Nach dem anstrengenden Aufstieg aus dem Bachtal ließen sich alle in Dorfnähe erschöpft, aber glücklich auf die Wiese fallen, bevor es zurück zur Schule ging.

Mein Körper gehört mir

Für das dritte und vierte Schuljahr hat die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück das Theaterstück "Mein Körper gehört mir" entwickelt. Drei Wochen in Folge besuchten uns die beiden Schauspieler und stellten in verschiedenen Szenen aus der Lebenswelt von Kindern sehr eindrucksvoll dar, wie wichtig es ist, den eigenen Gefühlen zu vertrauen und sich Hilfe zu holen, wenn sich ein ungutes Gefühl einstellt. Dabei hatten die Kinder nach jeder Szene die Möglichkeit, sich zu äußern und mit den Schauspielern ins Gespräch zu kommen.

 

K  wie Kresse

Alle Kinder der ersten und zweiten Klasse säten die winzigen Kressesamen in die vorbereiteten Gläser. Das Wachsen und die Pflegemaßnahmen wurden im Kressebuch dokumentiert. Schon nach wenigen Tagen konnten die zarten Pflänzchen geerntet werden. Lecker!

Laufabzeichen 2015

Vom Leichtathletikverband Rheinland erhielten wir 100 €, weil alle unsere Schüler im Jahr 2015 das Laufabzeichen geschafft haben. Sie liefen ohne Pause 15 Minuten. Toll! Der Geldbetrag durfte zweckgebunden für neue Sportgeräte ausgegeben werden. Herzlichen Dank!

Seniorentag in Mörsdorf

Acht Kinder der Grundschule erfreuten die Senioren mit Frühlingsliedern und Gedichten. Bei dem Lied "Alle Vögel sind schon da"  stimmten alle im Saal kräftig ein. Die Kinder staunten, dass die Senioren sogar bei der dritten Strophe noch so textsicher waren.

Unsere Erstkommunionkinder zu Besuch in der Schule

Nachdem wir an dem Dankgottesdienst in der St. Castor Kirche in Mörsdorf teilnehmen durften, kamen uns alle sechs Kommunionkinder noch in der Schule besuchen. Alle waren bester Laune.

Die Arktis

Im jahrgangsübergreifenden Unterricht zum Thema Arktis, erstellten alle Schüler ein Lapbook, um die vielen Informationen übersichtlich zu präsentieren. In Dreiergruppen stellten sie ihre schön gestalteten Bücher ihren Mitschülern kenntnisreich vor.

Ernte im Frühling

Im Schulgarten gibt es zu jeder Jahreszeit etwas zu tun. Überwintert hatte ein kleiner Kopf Wirsing, Lauch und der Feldsalat. Von allem konnten wir dem Schulessen eine winzige Portion beisteuern. Geschmeckt hat uns die eigene Ernte sehr.

Produktiver Literaturunterricht

Die tibetanische Rennschnecke (Barbara Rath) trat ihre lange Reise nach Deutschland in einer leeren Coladose an. Zum Glück fand sie eine sehr gute Freundin, die ihr einen buddhistischen Tempel gegen das Heimweh baute. Das forderte auch die Mörsdorfer Grundschüler heraus und die Dritt- und Viertklässler präsentierten stolz ihre praktischen Arbeiten und die sehr interessanten Informationen über das Land Tibet. Dabei kam das Lesevergnügen nie zu kurz. Der Lotossitz muss von den Erst- und Zweitklässlern aber noch häufiger geübt werden, damit es etwas meditativer und nicht ganz so lustig zugeht.

Ein tolles Literaturprojekt zum Thema Freundschaft!

Thema Längen: Wie viel sind wir gewachsen?

Körpermaße, Längenvergleiche und weitere Stationen zum Thema lassen sich sehr gut in jahrgangsübergreifenden Gruppen bearbeiten. Selbstverständlich gehört das Ordnen nach der Größe unserer 15 Schüler dazu.

Measchdorf Helau

An Weiberfastnacht wird traditionell in der Grundschule Fastnacht gefeiert. Auf dem Programm standen Tänze, Zaubertricks und lustige Spiele.

Auf Wiedersehn

Frau Mirjam Möhrer hat zwei Jahre sehr erfolgreich zum Wohle der Mörsdorfer Kinder an unserer Schule gearbeitet. Nun geht sie an die Grundschule Niederfell, an der die Kinder auch jahrgangsübergreifend unterrichtet werden. Mit Gedichten und Liedern verabschiedete sich die Schulgemeinschaft von der geschätzten Lehrerin und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute und weiter ein gutes Einfühlungsvermögen für die ihr anvertrauten Kinder.

A wie Apfel

Wie sieht ein Apfelbaum im Frühling, im Sommer, im Herbst und im Winter aus? Wie heißen die Teile im Inneren des Apfels? Interessante Fragen, die Fr. Köster im Rahmen des Programms "ABC der Lebensmittel" dieses Mal vor die praktische Arbeit stellte. Beim Apfel-Testessen entschieden sich die meisten Kinder für den saftigen Granny Smith.

Danach wurden in zwei Gruppen Apfelmus (aus Boskop-Äpfeln), Apfelquark, Brotaufstrich aus Äpfeln (Elstar) und Möhren und Apfelfeuer (Tee und Apfelsaft) als Getränk hergestellt. Mit großem Eifer und viel Geschick gingen die Kinder an des Abwiegen, Schneiden, Schälen, Raspeln der frischen Lebensmittel. Konsequent hielten sie das Obst und Gemüse mit dem Tunnelgriff fest und schafften es sogar das Apfelgehäuse selbst herauszuschneiden. Mit großem Appetit wurde das Büfett leergegessen. Herzlichen Dank Frau Köster für diesen lehrreichen Schulvormittag.

Bald ist Weihnachten

Mit viel Freude gestalteten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Mörsdorf die originellen Rentierweihnachtskarten und -kakaogläser als Geschenke für ihre Eltern.

Erlös der Tombola für die Grundschule Mörsdorf

Gespannt erwarteten die Kinder der Grundschule Mörsdorf die beiden Mitarbeiter der Firma ABO Wind. Bei der Eröffnung der Hängeseilbrücke Geierlay hat ABO Wind mit einer Tombola für die Grundschule Mörsdorf gesammelt und den Erlös nun den beiden Viertklässlerinnen überreicht. Herzlichen Dank dafür! 

Das Thema Erneuerbare Energien, insbesondere Stromgewinnung durch Wind ist für das zweite Schulhalbjahr fest eingeplant. Der Energieweg am Fußweg zur Hängeseilbrücke und die Ausstellung im Museum werden das Thema für die Schüler veranschaulichen. In den Windparks Mörsdorf Nord und Süd sind insgesamt 11 Windmühlen in Betrieb. Sie gehören für unsere Schüler nun zu unserem Ortsbild dazu. Gerne nehmen wir die angebotene fachliche Unterstützung der Firma ABO Wind an. 

In diesem Jahr gehörten wir außerdem mit unserem eingereichten Konzept zu den Gewinnerschulen, die mit einer Experimentierwerkstatt ausgestattet wurden. Die Experimentierkästen zur Windenergie sind auf den Fotos zu sehen. Herzlichen Dank an den Verein "Mehr Zeit für Kinder", der mit diesem neuen Projekt die Kreativität und den Entdeckergeist der Kinder wecken will.

St. Martin, St. Martin ...

St. Martin steht vor der Tür.

Unsere „Häuser-Laternen“ sind fertiggestellt und auf den Stecken befestigt. Wir freuen uns auf die St. Martinsfeier im Kindergarten.

Dort hörten wir eine schöne St. Martin Geschichte, aßen leckere Brezeln und tranken warmen Tee und Kakao.

Danach ging es in den Wald und wir suchten gemeinsam mit den älteren Kindergartenkindern Stöcke und Äste für das Martinsfeuer. Den vollgepackten Bollerwagen brachten wir gemeinsam zum Martinsfeuer und trafen dort die kleinen Kindergartenkinder, um mit ihnen gemeinsam Lieder zu singen.

Dies war ein toller Vormittag und alle Kinder freuten sich auf den jährlichen Martinsumzug.

Auf dem Weg zur Geierlay

Bei ungewöhnlich warmem Novemberwetter machten wir uns gut gelaunt auf den Weg zur neuen Hängeseilbrücke, der Geierlay. Entlang des Weges fanden wir die passenden Haselnussstöcke für unsere St. Martins-Laternen.

Garten der Schmetterlinge

Nachdem die Kinder sich in den letzten Sommerwochen ausführlich mit dem Thema „Schmetterlinge“ beschäftigt haben und beobachteten, wie aus Raupen Schmetterlinge wurden, erlebten wir zum Abschluss einen schönen und lehrreichen Tag im Schmetterlingspark in Bendorf-Sayn.

Dort leben zwar keine einheimischen Falter, dafür aber viele verschiedene Schmetterlinge aus Südamerika, Asien und Afrika. Einige landeten sogar bei dem ein oder anderen Kind auf dem T-Shirt. Das war eine tolle Erfahrung.

Es war auch spannend den grünen Leguan, die Zwergwachteln, die Schildkröten und anderen tropische Tiere zu beobachten.

Vielen Dank für diesen tollen Tag und ein großes Dankeschön an die Fahrerinnen, die uns begleitet haben.

Waffeln backen

Am 3. Oktober wurde die längste Hängeseilbrücke Deutschlands in Mörsdorf eröffnet. Viele Menschen kommen seitdem in den Hunsrück, um die Geierlay zu erleben.

Es entstand die Idee, die Gäste mit selbstgebackenen Waffeln zu erfreuen. Mit großem Eifer beteiligten sich alle Schüler mit Geierlay-Schürzen an der Aktion. Herzlichen Dank an alle, die den leckeren Teig zubereitet haben.

O   wie Obstsalat


Nachdem die erste Klasse den Buchstaben O kennengelernt hat und auch schon gemeinsam Orangensaft genießen durfte, bereiteten die Kinder mit den Zweitklässlern aus vielen verschiedenen Obstsorten einen leckeren Obstsalat zu. Danach luden sie ganz spontan das dritte und vierte Schuljahr zum Obstsalatessen ein. Begeistert folgten diese der Einladung und gemeinsam wurde der leckere Obstsalat verspeist.

Geschenke für unsere Erstklässler

Die Erstklässler bedanken sich für die Willkommensgeschenke der Kreissparkasse Rhein-Hunsrück und der Sparkasse Mittelmosel. Sie freuen sich sehr auf den ersten Einsatz der Farbkästen und über die Kleinigkeiten in der Knax-Box.

Herzlich willkommen in der Schule!

Die Schulgemeinschaft der Grundschule Mörsdorf und besonders Frau Möhrer freuen sich auf fünf Erstklässler. Für Ella Pauline, Tommy, Sten, Connar und Nele hat schon am Montag, den 7. September 2015 ihr 1. Schuljahr begonnen.